Gottesdienste

Gottesdienste und Profilkirchen

727978_web_R_K_B_by_Uwe Wagschal_pixelio.de Das Leben ist bunt und die Geschmäcker sind verschieden. Seit 2008 feiern wir in unseren drei Kirchen unterschiedlich profilierte Gottesdienste. (siehe Gottesdienstplan)

Menschen sind unterschiedlich – darum bieten wir ein erweitertes Spektrum an Gottesdienstformen an.

Gemeinsam ist allen Gottesdiensten, dass sie
• Gottesbegegnung ermöglichen,
• auf Lebenserneuerung zielen und
• Gemeinschaft erfahrbar machen.

In der Kreuzkirche finden jeden Sonntag Gottesdienste nach klassischer, unierter Liturgie statt. Die Feier der Osternacht, des zentralen Reformationsgottesdienstes und der für die Gesamtgemeinde ausgerichtete Gemeindetag am 1. Advent hat in der Kreuzkirche seinen Ort. Hier wird das Kirchencafé von einem Team aus Ehrenamtlichen vorbereitet.

In der Apostelkirche werden die Gottesdienste in „aufgelockert-traditioneller und moderner Liturgieform“ mit technischer Unterstützung (Beamer, Leinwand, etc.) gefeiert. Einmal im Monat findet ein Familiengottesdienst mit anschließendem Mittagessen statt. Beides wird – in Zusammenarbeit mit dem Pfarrer – jeweils von einem Team Ehrenamtlicher vorbereitet.
Daneben findet am Buß- und Bettag ein Taizégottesdienst, im Advent die „Tank-Stille“ (das Angebot einer stillen Kirche) und die gemeinsam gefeierte Christmette statt.

Die Dankeskirche ist die sogenannte „Andachtskirche“.
Hier finden Gottesdienste an jedem 2. Sonntag im Monat statt. Monatsschluss-Andachten werden am 4. Samstag im Monat abends um 18 Uhr gefeiert. Zusätzlich gibt es in der Passions- und in der Adventszeit wöchentlich am Samstag Abend eine Andacht.
Die Profilierung der Dankeskirche als Andachtskirche wird gerade vom Ausschuss für Gottesdienst und Theologie durchdacht und überarbeitet.

In allen drei Kirchen laden die Kirchencafés zum lockeren Gespräch nach dem Gottesdienst ein.

Des Weiteren finden regelmäßig Gottesdienste in den umliegenden Schulen, in den Seniorenheimen sowie im Wesselinger Krankenhaus statt.