Von der Kuhglocke bis zur Kirchenglocke

By | 8. September 2018

Der erste Familiengottesdienst nach den Sommerferien hat mit viel “heiligem BimBam” gestartet. Der irische Mönch Columbanus erzählte die Geschichte, wie die irischen Mönche im 6. Jhd. nach Christus den christlichen Glauben nach Europa den germanischen Stämmen brachten. Dabei läuteten sie mit Handglocken die Menschen in den Dörfern zusammen und hielten open-air-Gottesdienste. Erste christlichen Gemeinde samt Kirchen entstanden. Diese wurden mit Glocken ausgestattet. Die Glocken verkündeten die Friedensbotschaft und laden bis heute zum Gebet ein.