Pfarrer Martin Lahusen ist am 09. August verstorben

By | 17. August 2018

                                                                                     

Wir trauern um

Pfarrer i.R. Martin Lahusen,

 

Pfarrer an der Kreuzkirche zu Wesseling von 1967 bis 1987. Am Montag, dem 20.08. nahm die Gemeinde um 11.00 Uhr in der Kreuzkirche mit einem Trauergottesdienst und anschließender Beisetzung auf dem Friedhof Keldenich von ihm Abschied.

Martin Lahusen wurde am 30. Januar 1922 in Bonn-Beuel geboren. Nach seinem Studium in Marburg, Heidelberg und Bonn wurde er am 22. Juli 1956 in Wegberg ordiniert. Die ersten 10 Jahre seines Pfarramtes verbrachte er in Düsseldorf-Holthausen. Im Herbst 1967 zog er mit seiner Familie hier her nach Wesseling, wo er fortan lebte. Wir sind dankbar für 20 Jahre segensreicher Tätigkeit in unserer Gemeinde. Insbesondere der Neubau der Kreuzkirche mitsamt der Schuke-Orgel sowie den angrenzenden Gebäuden erinnern uns als sichtbare Spuren seines Wirkens an den Namen Lahusen.

Dass er auch nach seiner Verabschiedung in den Ruhestand die Gemeindearbeit mit Rat und Tat unterstützte, werden wir ihm nicht vergessen.

Wir verlieren mit ihm nicht nur einen verdienten Kollegen, sondern auch einen gründlichen Theologen und geschätzten Gesprächspartner.

Martin Lahusen schaut nun von Angesicht zu Angesicht, was er geglaubt hat.

Wir trauern mit seiner Familie und wissen uns zugleich getröstet durch die Zusage der Auferstehung durch unseren Herrn Jesus Christus.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Wesseling

Pfarrer Gerd Veit, Pfarrer Rüdiger Penczek, Pfarrer Hendrik Budde

Die Mitarbeiter der Ev. Kirchengemeinde Wesseling