Jugendfreizeiten

Gemeinsam mit Jugendlichen Urlaub machen!?! Eine Zeit voller Möglichkeiten und spannender Erfahrungen, Begegnungen und Erlebnisse!

Unser Flyer mit allen Informationen und dem Anmeldeformular steht zum download bereit: Flyer Jugendfreizeiten 2018  Eine Anmeldung ist möglich, es gibt noch freie Plätze! Hier die Reisebedingungen der Evangelischen Kirchengemeinde Wesseling zum Anklicken:  Allgemeine_Reisebedingungen
22.07.-3.8. Jugendfreizeit für 11-14 jährige, www.heino.nl, 400,-€ – 10 freie Plätze
Das Sommercamp Heino (www.heino.nl) ist ein großes Freizeitgelände für mehrere Jugendgruppen. Wir bewohnen ein eigenes Haus mit 6-8 Bett-Zimmern. Das Gelände bietet uns einen Badesee mit Inseln und Sandstrand, Disco, Sporthalle, Kletterparcours, Kino, Schwimmbad uvm. Auf dich wartet ein abwechslungsreiches Gruppenprogramm im Camp, Stadtausflüge, Workshops, Musik, Ausflug in einen Freizeitpark (www.slagharen.com), Wellness, Campolympiade, Strandaufenthalte, spannenden Aktionen rund ums Wasser und vieles mehr! Dabei bleibt natürlich auch Zeit zum „chillen“. 
20.-26.08. Jugendfreizeit für 15-17 jährige, www.aquacamp.de, 300,-€ – ausgebucht!
Sollten Sie in Wesseling wohnen und noch Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Jugendleiterin Corinna Mey.
Das AquaCamp am Veluwemeer liegt in einer geschützten Bucht auf der Insel Flevoland. Das Campgelände (www.aquacamp.de) hat neben dem eigenen Sandstrand auch eine eigene „Robinsoninsel“, die nur mit Kanu oder Floß erreicht werden kann. Auf dich wartet ein abwechslungsreiches Gruppenprogramm mit Ausflügen, Floßbauaktion, Kanu- & Fahrradtour, Videoprojekt, Wellness, Nightwalk, Campolympiade, Grachtenspringen & spannenden Aktionen rund ums Wasser! Dabei kommt natürlich die eigene Zeit zum „chillen“ nicht zu kurz.Die Unterbringung erfolgt in 8-Personen Holzbodenzelten, die mit Feldbetten ausgestattet sind. Neben Gruppenzelten gibt es moderne Sanitär- und Küchengebäude. Aber auch hier heißt es: mitmachen und anpacken…  selbstverständlich auch beim Kochen!Für beide Freizeiten gilt:

Oft haben Familien keine Möglichkeit, mit ihren Kindern in Urlaub zu fahren oder ihnen eine Teilnahme an einer Erholungsmaßnahme zu ermöglichen. Ihre Kirchengemeinde möchte dabei helfen, dass niemand aufgrund fehlender finanzieller Mittel zu Hause bleiben muss. Daher bieten wir die Möglichkeit, Diakoniemittel zu beantragen. Bitte nehmen Sie diesbezüglich Kontakt mit Corinna Mey oder einem Pfarrer auf.

ALG II Empfänger, Sozialhilfeempfänger, Familien mit mehr als 3 Kindern und Teilnehmer mit Behinderung erhalten erweiterte städtische Zuschüsse der Stadt Wesseling, welche den Reisepreis reduzieren. Sommercamp: 84,-€ Reduzierung, Aquacamp: 42,-€ Reduzierung

 

Unsere Leistungen beinhalten eine pädagogische Begleitung, Fahrt, Unterkunft, Verpflegung, Material und Ausflüge.

 

Rückblick

Segeln & Zelten  – Jugendfreizeit 2017

hafen______qSchön war es, am Ratzeburger See in diesem Sommer – trotz der Herausforderungen des Wetters.

Hier der Bericht einer Teilnehmerin:

“Wir sind in diese Sommerfreizeit als 24 völlig fremde Menschen gestartet, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Fähigkeiten und Erwartungen. Als Gruppe ergänzten wir uns unvorstellbar gut und die Möglichkeit, neue Erfahrungen mit neuen Menschen zu sammeln, hat jeder Einzelne von uns genutzt. Manche haben sich auf die Herausforderung des Segelns gefreut, ich persönlich am meisten über die Gemeinschaft. Die erste Woche im CVJM Freizeit- und Segelzentrum hat einige neue Aufgaben mit sich gebracht. Zu unseren täglichen Aufgaben gehörte Bott aufbauen, paddeln, segeln und später wieder abbauen. Unsere Tage wurde mit einem unvorstellbar schönen Blick auf den Ratzeburger See und einer idyllischen Atmosphäre beim Singen am Strand abgeschlossen. Die untergehende Sonne tauchte den See in ein wunderschönes Licht und die vereinzelten Segelboote vollendeten das Bild. Diese Erfahrungen sind unbeschreiblich und unbezahlbar. In dieser Woche haben wir Zeit mit Menschen verbracht, von denen wir nie erwartet hätten, dass wir uns verstehen. Das Wetter war angenehm und relativ sonnig, an Wind hat es leider teilweise gemangelt. Doch dies bot uns die Möglichkeit, Kanu zu fahren. Die zweite Woche verbrachten wir dann auf dem Campingplatz. Schlagartig änderte sich das Wetter zu Regen und Kälte. Doch trotz einem vollkommen matschigen Boden haben wir alles durchgestanden und uns nicht davon abhalten lassen, mit der Affenschaukel in den See zu springen und dort schwimmen zu gehen. Wir hatten fast unbegrenzte Möglichkeiten in unserer Freizeit und viel Freiraum. An einem Tag haben wir die Drei-Muskel-Tour gemacht und fuhren Tretroller, Drachenboot, Konferenzrad und Draisine. Wir haben einen Abschlussabend gefeiert und dank Beteiligung aller ein letztes Mal zusammen gelacht. Wir behalten diese unbeschreiblichen Momente in Erinnerung und halten möglichst lange an den Verbindungen fest. Ich möchte abschließend allen Teamern danken: Emma und David, die mit ihrem Essen den Campingplatz viel erträglicher gemacht haben und uns alle mit ihrer guten Laune angesteckt haben und Marcel und Corinna, die sich um uns gekümmert, mit uns gespielt und immer geholfen haben, Dafür möchte ich mich im Namen aller aufrichtig bedanken.”

Ninja Olivia Eichel, 13 Jahre